ALLE PRODUKTE SOFORT LIEFERBAR
GRATIS VERSAND *
BESTELLHOTLINE 0800 3225544 **
SOFTWARE UND BÜCHER FÜR FOTOGRAFEN
0,00 EUR
Home FOTO Blog Bildbearbeitung  Photoshop CS5: Formen verbiegen
Weitere Artikel aus dem Foto Blog
Bildbearbeitung: Workshop Photoshop CS5

Photoshop CS5: Formen verbiegen

Die neue Verzerrungstechnik Formgitter (engl. Puppet Warp) ist die ideale Ergänzung zu den vorhandenen Techniken Transformieren, Verflüssigen und Verkrümmen. Diese Art der Verbiegung von Formen erinnert in der Tat an das Spiel mit Marionetten, die, an Fäden befestigt, in alle Richtungen bewegt werden können.

Photoshop CS5: Formen verbiegen

 

Vorher:

Ein romantischer Sonnenuntergang am Bloubergstrand in Kapstadt, der allerdings die Lichter am Horizont nicht zur Geltung bringt.

Nachher:

Freie Sicht auf die Lichter der Gefängnisinsel Robben Island vor der Küste Kapstadts. Nelson Mandela war hier 27 Jahre lang gefangen

 

 

 

 

 

 

Formgitter

Bevor die Lampe mit einem Formgitternetz belegt werden kann, muss sie freigestellt werden. Danach wählen Sie im Menü Bearbeiten die Funktion Formgitter. Sobald das geschehen ist, wird die Lampe mit einem Gitternetz überzogen. Die Dichte des Gitternetzes können Sie in der Optionsleiste festlegen. Für exaktere Verbiegungen stellen Sie unter Dichte die Option Mehr Punkte ein.

 

Ankerpunkte versetzen

Photoshop CS5: Formen verbiegenSetzen Sie jetzt Gelenkpunkte, auch Pins genannt, um die das Objekt gedreht werden soll. Mit den gelben Pins können Sie Bildbereiche fixieren.

Mit einem aktiven Pin kann der Bildbereich um die definierte Achse verbogen werden.

So lassen sich ganze Bildverzerrungen ausgleichen oder auch nur einzelne Körperbereiche in verschiedene Richtungen korrigieren.

 

Halten Sie die [Alt]-Taste gedrückt, erscheint ein Kreis um den ausgewählten Gelenkpunkt, und Sie können ihn um die eigene Achse drehen.

 

Non-destruktives Verbiegen

Wohlgemerkt, Photoshop CS5 verbiegt auch Smart-Objekte auf diese Art, das Ebenen-Bedienfeld bietet die Verzerrung wie ein Smartfilter an.

So kann die Biegung jederzeit geändert werden, und Sie können beispielsweise auch RAW-Dateien in Originalqualität verbiegen.

Zur nachträglichen Anpassung klicken Sie im Ebenen-Bedienfeld auf den Smartfilter Formgitter und verfremden die Ebene neu.

 

Die Verbiegungen wirken nicht hart abgeschnitten, sondern zeigen leichte Rundungen und wirken sich weit in die umliegenden Bereiche aus.

 

Einer für alle

Das einfache Duplizieren von Smart-Objekten im Ebenen-Bedienfeld hat einen angenehmen Effekt bei der Nachbearbeitung. Mit einem Doppelklick öffnen Sie eines der Duplikate und können hier Veränderungen vornehmen. Beim Abspeichern werden diese Aktualisierungen auf alle verwendeten Smart-Objekt-Instanzen angewendet. Ein identisches Verhalten kennt man bei Objektinstanzen in der Adobe Flash-Software.

 

 

 

Ganzen Artikel lesen... 

Kundenkommentare

FRANZIS Appkolleg für Nikon