ALLE PRODUKTE SOFORT LIEFERBAR
GRATIS VERSAND *
BESTELLHOTLINE 0800 3225544 **
SOFTWARE UND BÜCHER FÜR FOTOGRAFEN
0,00 EUR
Home FOTO Blog Grundlagen  Workshop: Aqua-Button
Weitere Artikel aus dem Foto Blog
Fotografie - Navigationskonzepte umsetzten - Buttons

Workshop: Aqua-Button

Der sogenannte Aqua-Button ist einer der populärsten Buttons im Interface- und Webdesign. Bekannt wurde er unter anderem
durch die Darstellung von Schaltflächen und Scrollbalken im Apple-Betriebssystem Mac OS X. Der Aqua-Button wirkt sehr plastisch und extrem gewölbt. Ein starker Glanz an der Oberfläche und ein Glühen im Inneren lassen ihn glasig und leicht transparent wirken. Im folgenden Workshop lernen Sie, einen solchen Button zu erstellen.

Formebene und Ebenenstile

Wählen Sie das Abgerundetes-Rechteck-Werkzeug [U]. In der Optionsleiste aktivieren Sie Formebenen, um eine gefüllte
Pfadform zu erstellen. Der Radius für die abgerundeten Ecken lässt sich ebenfalls in der Optionsleiste einstellen und sollte 25 Pixel betragen. Erstellen Sie nun mit dem Abgerundete-Ecken-Werkzeug [U] ein Rechteck mit den Abmessungen 100 x 30 Pixel. Die Abmessungen können Sie im Info-Bedienfeld kontrollieren. Wählen Sie Ebene/Ebenenstil/Fülloptionen, um das Dialogfeld Ebenenstil zu öffnen. Dort müssen nun diverse Einstellungen vorgenommen werden.

 

Verlaufsüberlagerung

Erstellen Sie umfangreiche Verläufe mit einer Verlaufsüberlagerung.Wählen Sie den Abschnitt Verlaufsüberlagerung und legen als Verlaufstyp Linear mit einem Winkel von 90° fest.
Aktivieren Sie das Kontrollfeld An Ebene ausrichten. Die Regler Deckkraft und Skalieren stellen Sie auf 100 %. Die Füllmethode belassen Sie auf Normal. Nun klicken Sie auf den Verlauf in der Mitte des Dialogs. Es öffnet sich das Dialogfeld Verläufe bearbeiten, in dem Ihnen weitere Bearbeitungsmöglich keiten zur Verfügung stehen.

 

Die Farb- bzw..Deckkraftunterbrechungsmarkierungen oberhalb und unterhalb des Verlaufs lassen sich verschieben. Die oberen geben Ihnen Auskunft über die Deckkraft der Farbe, die unteren definieren den Farbton selbst.

 


Erstellen Sie umfangreiche Verläufe mit einer VerlaufsüberlagerungWenn Sie eine neue Farbe zum Verlauf hinzufügen möchten, klicken Sie einfach an die entsprechende Stelle direkt unterhalb der Verlaufsanzeige. Ein Handcursor zeigt Ihnen an, wenn Sie die richtige Position erreicht haben. Möchten Sie eine Farbe wieder aus dem Verlauf entfernen, klicken Sie die Markierung an und ziehen diese nach unten weg. Die Farbe wird aus dem Verlauf entfernt. Indem Sie die Markierungen nach rechts oder links verschieben, können Sie die Position innerhalb des Verlaufs ändern. Ebenso können Sie numerische Werte vergeben.


Übernehmen Sie die Werte und Farbpositionen aus der Abbildung. Farbwerte vergeben Sie, indem Sie die Markierung für
eine Farbunterbrechung anklicken und anschließend im unteren Fenster einen Farbwert vergeben. In diesem Workshop wurden folgende Farben bei einer jeweiligen Deckkraft von 100 % vergeben

 

Bestätigen Sie die Angaben mit "OK".

 

Ganzen Artikel lesen... 

Kundenkommentare

FRANZIS Appkolleg für Nikon