ALLE PRODUKTE SOFORT LIEFERBAR
GRATIS VERSAND *
BESTELLHOTLINE 0800 3225544 **
SOFTWARE UND BÜCHER FÜR FOTOGRAFEN
0,00 EUR
Home FOTO Blog Kameratechnik  Kameratechnik der Olympus PEN
Weitere Artikel aus dem Foto Blog
Kameratechnik- Details und Zubehör

Kameratechnik der Olympus PEN

Fotografieren hat nicht nur mit künstlerischer Kreativität zu tun, sondern auch mit Optik. Die Chemie früherer Zeiten wurde durch Elektronik ersetzt, einfacher ist es damit aber nicht geworden. Im Gegenteil: Viele Entscheidungen, die einem früher Fotolabor und Filmhersteller abnahmen, muss nun auch der Fotoamateur selbst treffen.

 

FourThirds-Standard
FourThirds (FT) ist in Deutschland ein Markenname von Olympus. FourThirds ist aber auch ein Konsortium aus mehreren Herstellern, die Anwendungen für den FourThirds-Standard entwickeln: Olympus, Leica, Panasonic, Sigma, Fuji, Sanyo und Eastman Kodak.


for thirdsDer Standard selbst schreibt eine Sensordiagonale von 21,63 mm vor.

FourThirds = 4/3 bedeutet also nicht, dass FT-Sensoren ein 4:3 Seitenverhältnis haben müssen, prinzipiell ist auch jedes andere Verhältnis möglich.

 

Trotzdem sind natürlich die Bereiche, in denen der Sensor empfindlich sein muss, standardisiert. Zudem schreibt der FT-Standard auch das Bajonett, den Abstand der Bajonettoberfläche zur Schärfeebene (Auflagemaß 38,85 mm), die Kommunikation zwischen Kamera und Objektiv sowie die Ansteuerung des Fokusmotors vor.

 

Micro FourThirds
Die Olympus E-P1 und E-P2 sind Vertreter eines neuen Abkömmlings dieses Standards: des Micro-FourThird-Standards (MFT). Dieser wurde am 5. August 2008 von Panasonic und Olympus vorgestellt. Die Erweiterung des alten FT-Standards betrifft vor allem das Bajonett, dessen Außendurchmesser von 60 mm (FT) auf 54 mm und dessen Auflagemaß auf 19,6 mm geschrumpft sind.

Zudem wurden zwei zusätzliche Kontakte spezifiziert, die für zukünftige Videoanwendungen gedacht sind. Gebräuchliche Abkürzungen für Micro FourThirds sind MFT sowie μFT.

 

Durch das verkleinerte Auflagemaß können nun über Adapter nahezu alle alten analogen Objektive angeschlossen werden, soweit sie über eine mechanische Möglichkeit verfügen, Fokus und Blende zu bedienen.

Für alle Objektive des FT-Standards gibt es zwei Adapter, den MMF-1 von Olympus und den baugleichen DMW-MA1 von Panasonic. Mit diesem Adapter funktionieren alle FTOptiken auch mit Autofokus an der E-P1 und E-P2, nicht jedoch an den Panasonic-Kameras der G-Serie (bis Januar 2010). Micro FourThirds ist ein sogenanntes EVILKonzept: Electronic Viewfinder, Interchangeable Lens (elektronischer Sucher, austauschbares Objektiv).

Dadurch kann auf den bisher nötigen Spiegel samt Spiegelkasten verzichtet und die Kamera wesentlich kompakter gebaut werden. Durch das verringerte Auflagemaß ist es auch möglich, Weitwinkelobjektive kleiner zu konstruieren - obwohl die Sensordiagonale identisch ist.

Ganzen Artikel lesen... 

Kundenkommentare

FRANZIS Appkolleg für Nikon